Translate

Mittwoch, 30. Mai 2012

Blau gemacht

Gestern war blauer Dienstag.
Da ich einige Auftragsarbeiten mit blauem Garn bekommen habe, hab ich mich nach langer Zeit wieder mal an Indigo herangetraut.


Die Leine hängt sonst ein ganzes Stück höher, aber 2,5kg Wolle, die naß noch einiges mehr wiegt,lassen sie ganz schön, durch hängen. Da die Flotte es noch hergab, durfte meine Tochter sich noch ein großes Schlafshirt färben. Wie gewünscht, ist es schön wolkig geworden. Es schliefe sich so schön, in Wolken.
Im Hintergrund, hängt noch die dritte Flotte Walnußschalenfärbung von Vortag.


Mit in der Flotte waren zwei Knochenschiffchen. Wobei das hellere in der Mitte, viel länger in der Flotte getaucht ist, als das dunklere. Das unterste im Bild ist ungefärbt, zum Farbvergleich. Das Obere, ist in der Materialstruktur gröber und hat wohl deshalb die Farbe besser angenommen.
Aber ich finde, das hat was, das blasse Blau mit den Blümchen erinnert mich ein wenig an Vergissmeinnicht.

Heute ist der Himmel bedeckt, und ich sorge mich darum das viele Garn trocken zu bekommen.
Vom vielen Wasser schleppen,hab ich Muskelkater in den Beinen und Armen.


Besonders danken möchte ich Regilla, die ein wunderbar unkompliziertes Indigorezept entwickelt hat. Ganz ohne schwieriges Beschaffen von Chemikalien, sondern mit Zutaten aus der Drogerieabteilung. (Ok die sind auch chemich, aber man kann sie einfach ÜBERALL kaufen)
Und nicht nur, das es einfacher zu beschaffen ist, viel weniger kostet, als was es herkömmlich kostet, nein es stinkt auch viel weniger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.