Translate

Mittwoch, 9. Mai 2012

Webschiffchen für Borten

Ich hatte mal wieder Lust auf ein paar kleine Knochenarbeiten, und so sind diese drei Webschiffchen aus Knochen entstanden.

Alle drei sind mit mittelalterlichen Motiven verziert, auch wenn ich für die Anwendung an Schiffchen keinen Beleg habe - es sieht halt nett aus, wenns verziert ist.
Auf zweien ist der sogenannte laufende Hund. Eine Art Knotenmuster, das mit einem großen doppelten Augenbohrer gemacht wird. Dieses Muster findet sich auf mehren mittelalterlichen Kästchen, die mit Knochenplättchen verkleidet sind.


Hier ist das Muster geschwärzt
Hier ist das Muster mit Schnitzmessern nachgearbeitet, dieses Schiffchen hat eine Lesenase um einzelne Fäden beim weben hoch zu heben.

Dieses Motiv, ich nenne es mal Kreuzblume, findet sich ebenfalls an vielen Kästchen,zB an den vielen mittelalterlichen Turmreliquienkästen der kölner Beinwerkstatt, die heute auf der ganzen Welt verstreut, in Museen zu finden sind.
Es ist zur Zeit mein Lieblingsmotiv.




Ins Licht gehalten wirkt der Knochen beinahe wie Porzellan.



Die Schiffchen findet Ihr in meinem Shop:
htp://de.dawanda.com/shop/Zeitensprung

Kommentare:

  1. Wirklich toll geworden. Sagt auch mein Mann, der mir gerade über die Schulter guckt.
    Lg Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! Die sehen toll aus! Die Kreuzblume finde ich besonders schön! Vielleicht krieg ich sowas ja auch mal hin???!!!
    Grüßles, Christiane

    AntwortenLöschen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.