Translate

Sonntag, 7. Oktober 2012

großer Knochenwürfel

Im Fundgut der vergangenen Epochen, sind zu sämtlichen Zeiten, Knochenwürfel erhalten.
Meist sind es kleine, die so etwa 1cm Kantmaß haben.
Aber es gibt auch große Würfel. Diese sind allerdings von Natur aus, nicht aus einem Stück, denn große Knochen sind nie massiv,sondern haben immer ein Hohlraum. Diesen gilt es aufzufüllen.
An den Originalen sind mal, sehr sorgfältig verschlossen, indem man paßgenau Knochenstücke eingesetzt hat, aber auch Exemplare die nur grob und plump aufgefüllt sind,scheinbar mit Abfallstücken aufgefüllt, und mit sichtbaren Ritzen.
Ein erster Versuch solch einen Würfel herzustellen ist dieser hier:

Zuerst habe ich eine Knochenstange mit Gefühl in einem Stück Röhrenknochen getrieben. Leider nicht mit genug Gefühl,denn der Knochen ist dabei gerissen.
Danach habe das Stück würfelförmig zu gesägt,plan geschliffen und mit Kreisaugen versehen.
Er ist nicht schön geworden,aber dutzende Kinder haben ihn in Oerlinghausen probebespielt. Trotz des Risses ist er stabil und fällt zuverlässig auf alle Seiten.
Sein Kantmaß ist etwa 2,5cm.



Der Nächste wird sicherlich besser.

Kommentare:

  1. ich finde ihn gerade besonders gut weil er so seine Eigenheiten hat. Das gibt doch Charakter, so erkennt man ihn wenigstens unter hunderten anderen wieder!

    AntwortenLöschen
  2. ...das sieht doch schonmal gar nicht schlecht aus!
    Liebe Grüße zm Montag und einen guten Start in die neue Woche!
    Christiane

    AntwortenLöschen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.