Translate

Dienstag, 3. September 2013

Kleinkram

Bei meinen Langzeitprojekten muss ich zwischendurch auch mal was haben, das schnell fertig ist.
So hat mein Mann aus einem handgewobenem Stoffrest eine lustige Mütze bekommen.
Mützen sind ein schwieriges Thema, selten sehen sie chic und würdevoll aus, ich habe das Gefühl das man in komische Formen erst hinein wachsen muss. Da spielt auch immer eine große Portion Zeitgeist und der jeweilige Geschmack der Zeit mit, dem wir heute oft befremdlich gegenüber stehen.
Aber irgendwas braucht Mann für den Kopf, falls wir einmal den ganzen Tag in der Sonne verbringen müssen.

Nach Vorlage aus dem Ingeborg Psalter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ingeborg-Psalter

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:12th-century_painters_-_Ingeborg_Psalter_-_WGA15834.jpg?uselang=de

Isolde meinem Fotomodel, ist die Mütze ein wenig zu groß.

Einen beigen Stoffrest mit dunklerem Streifen am Rand, habe ich mit Indigo überfärbt.
Das Leinenfutter ist mit rotem Wollgarn in zierenden Kreuzstichen eingenäht.
Sie passt ganz gut, und muss eingetragen werden, sie ist noch etwas steif und neu.

                                ----------------------------------------------------------

Ein kleines Untergewand für die Tochter eines Freundes ist fertig geworden. Zur Hälfte mit der Maschine, die sichtbaren Säume aber von Hand genäht.

Weil ich Lust dazu hatte gibt es ein kleines Frühmittelalter Püppchen dazu. Das habe ich mir schnell aus dem Ärmel geschüttelt, und ganz mit der Maschine genäht.  Dafür habe ich keinen Beleg.

Der Körper ist aus Leinen, mit Stoff und Webresten gefüllt. Das Kleidchen aus Stoffresten (Wolle), das Gesicht aus Wollresten gestickt. Das Haar aus Wollgarn ist sicherlich üppiger ausgefallen als man es damals gemacht hätte. Aber der Strang Garn ließ sich nicht mehr abwickeln, ohne das alles in kleine Stücke riss.
 
 
Nachtrag:
das Kleidchen mit dem Püppchen ist nun eingeweiht, es passt, war spielen, in den Pfützen pritscheln, und man kann sicherlich, darin auch auf Bäume klettern.
Danach wurde es zum trocknen aufgehangen  :-)   
 
 

                                  ----------------------------------------------------------------------------

Und noch eine Idee wollte raus:
Ohrringe für Bortenweber, die im Alltag auf ihr Hobby hinweisen wollen.

 
Noch sind sie nicht fertig. Das ist so, wenn so viel Ideen auf einmal da sind, vieles wird angefangen ... aber ich bin guter Dinge das sie auch fertig werden. Bis zur Messe in Minden ganz bestimmt.

Die Beinlinge für meinen Mann sind zugeschnitten und das nähen geht gut voran, dafür gibt es wenn sie fertig sind, einen Extra Post.

1 Kommentar:

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.