Translate

Montag, 9. Mai 2016

Nähgarn spinnen

Derzeit ist Schafschur, und ich habe das große Glück gehabt, schöne braune Skuddenwolle von der Nutztierarche Stocksee zu bekommen.

Ein Skudden Bock der Nutztierarche Stocksee, die Skudden Weibchen sind ungehörnt.

Skudden sind eine recht ursprüngliche Rasse, ihr Haar lässt sich ganz gut in Unter und Oberhaar trennen. Dazu hält man eine Haarzottel locker am unteren Ende fest, und zieht am Zipfel, die längeren Haare heraus.
Skudden Locke
Oberhaar, Unterhaar
Dieses Haar habe ich mit dem Spinnrad zu S Draht versponnen und diesen wiederum zu Z Zwirn verarbeitet. Bekommen habe ich ein extrem reißfestes Garn, das es beinahe mit der Reißfestigkeit von heutigem Sternchenzwirn aufnehmen kann. Allerdings ist das Wollgarn leicht elastisch.
Dem Garn habe ich das natürliche Wollfett belassen, das heißt es ist ungewaschen, so wie es vom Schaf kommt.
Die Axt samt Stiel wiegt 920g und müsste dringend neu eingekeilt werden
Den Arbeitsaufwand vom zupfen an, schätze ich auf etwa 5 Stunden, für die für mich ungewohnte Arbeit.
Etwa einen halben Einkaufskorb voller Wolllocken habe ich benötigt, um mein Röllchen Garn zu füllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.