Translate

Sonntag, 13. November 2016

Lindenbast

Beim Spaziergang im Wald ums Eck, habe ich eine junge gefällte Linde entdeckt. Die Rinde hing schon auf Streifen, und die Bastschicht war wunderbar ab zu schälen.



Lindenbast - da war doch was ?

Lindenbast ist ein ganz alter Werkstoff. Schon in der Steinzeit wurden einfache Gewebe daraus gefertigt. Verwendung fanden sie als Behältnisse, Schuhwerk, aber auch Wetterschutz, indem man zusätzliche Gräser einflocht.
Gelesen habe ich das hier, bei Anne Reichert :
Textiles Material in der Steinzeit

Ein schönes Video wie der Bast gewonnen wird, gibt es ganz ohne Worte hier :
http://webtv.vikingeskibsmuseet.dk/?poditemid=33530&tagsid=&soegeord=
(herzlichen Dank an Idunn fürs finden und teilen)

Und noch ein Fang aus dem Netz von
http://derstandard.at/2000047254792/Auf-Biegen-und-Brechen-Ein-Bastseil-aus-Hallstatt-im-Haertetest

Also erst mal ab ins Wasser mit meiner Beute, jetzt im Winter,da darf das in einer verträumten Garten Ecke vor sich hin arbeiten. Daraus sollen kleine Fühlproben werden, die meine Textilmappe bereichern sollen. In meiner Textilmappe zeige ich eine kleine Auswahl an handgewebten Stoffen quer durch die Epochen, die auch angefasst werden können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.