Translate

Montag, 13. Februar 2017

Insektenhotel aus alten Webspülchen

Im Vorjahr hatte ich einen Artikel über Insektenhotels gelesen.
Ich habe in meinem Garten einige fertig Gekaufte, aber auch selbstgemachte Hotels, da in meinem Garten ein hoher Bedarf daran ist. Kleine Wildbienchen versuchen im Frühjahr Gartenmöbel die Fenster im Haus, überhaupt sich jede bietende Ecke zu nutzen.
Dummerweise sind gar nicht alle Insektenhotels die man kaufen kann, gut für diese Zwecke geeignet. Gerade die Modelle deren Bohrungen oder Röhren im Inneren scharfe Grate und Kanten haben, sind eben nicht geeignet, weil die Insekten sich die empfindlichen Flügel daran verletzen könnten.
fertig gekauft, hübsch, aber kaum genutzt
selbstgemacht seit vielen Jahren gern genutzt und ratz-fatz ausgebucht

Gelesen hatte ich auch, das man die zu scharfkantige Gänge mit Papierröllchen aus kleiden könne.
Papierröllchen hätte ich ja.
Ich mache meine Spülchen die ins Webschiffchen kommen, selbst. Dabei verwende ich raues Packpapier, z.B. das bedruckte Geschenkpapier von Ikea, aber auch braune Briefumschläge und wenn ich mal ganz knapp dran bin, drehe ich den Altpapier Eimer um, und verwende alles was die richtige Dicke hat, und sich fügt. Die Blätter schneide ich auf mein gewünschtes Format, setzte sie am Spulgerät an und schwupps werden aus Blättchen, kleine Röllchen auf die ich mein Garn fülle.
Diese Röllchen lassen sich oft wieder verwenden, aber irgendwann ist das Papier müde und geht ins Altpapier. Oder besser ging, denn seit dem Herbst habe ich gesammelt.
Am überdachten Balkon habe ich einige geschützte Stellen, die sich für diesen Zweck gut eignen.
Eine erste Dose habe ich schon Beginn des Winter aufgehangen, um zu testen ob die Röllchen nicht zu viel Feuchtigkeit ziehen, und evtl schimmeln, oder aufweichen, das scheint aber nicht der Fall zu sein.
die Dose hat im Boden Löcher, falls mal Wasser eindringt
Also die restlichen gesammelten Werke in nächste Dose gefüllt. Da geht noch etwas rein, aber es ist ja noch etwas Zeit bis zum Frühjahr. Ich werde berichten, ob das Insektenhotel "zur lustigen Weberin" angenommen wird und ob es sich bewährt.

Nachtrag 10 April 2017 :
sie sind bewohnt, sie wurden gut angenommen



1 Kommentar:

  1. Super Idee. Ich denke schon, dass "in der lustigen Weberin" Gäste einchecken. Die Baumabschnitte mit den gebohrten Löchern haben wir auch. Die werden auch gern genutzt.
    LG von Silvia

    AntwortenLöschen

Gänzlich anonyme Kommentare werden nicht frei geschaltet, ich bitte um Verständinis.